Hadrian & sein Geliebter Antonious

Hadrian & sein Geliebter Antinous

Hadrian & sein Geliebter Antonious

Kaiser Hadrian, einer der mächtigsten Menschen des Römischen Reiches, der im Laufe der Geschichte immer erwähnt wurde und dies auch weiterhin erwähnen wird, ist der Namensvater von der heutigen Türkische Stadt Adrianopel also heute Edirne. Er wurde im Jahr 76 geboren und mit der Adoption im Sterbebett durch den früheren Kaiser Trajan, ist sein Nachfolger gewesen. Was es im Römischen Reich völlig normal war und  wurde 117 n. Chr. der Römische Kaiser.

Berühmt wurde er mit seiner friedlichen Politik. Er baute Mauern und Burgen an verschiedenen Orten, um die Grenzsicherheit des Reiches zu schützen. Sein bekanntestes Bauwerk, was bis heute geblieben ist, soll Hadrians Mauer in England sein. Dieser Mauer ist 2-3 m. dick und 4-5 m. hoch. Seine Länge beträgt ca. 120 m. Außerdem der bekannte Hadrians Tor, als eine Errinnerungtor für seinen Besuch in Kleinasien nach Attaleia. Das repräsentative Hadrianstor, der sich heute in der türkischen Mittelmeermetropole Antalya befindet, dem antiken Attaleia, ist eine der ältesten und bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Hadrians Hobbys waren Jagd, Kunst und Architektur. Das beste Beispiel für Architektur ist Villa Adriana, was es 28 km von Rom entfernt liegt. Die Villa Adriana, eines der wichtigsten Beispiele klassischer Architektur der Römischen Geschichte, ist ein Gebäudekomplex, der mit sehr fortschrittlichen Architekturtechniken erbaut wurde. Die ästhetischen Merkmale mit der alten ägyptischen, griechischen und römischen Architektur ähnlich waren. Bisher wurden nur 40 Hektar der Villa, die sich über 120 Hektar erstrecken soll, ausgegraben und frei gelegt. Nach dem Abbrand im Jahr 80 des Pantheons in Rom während des Wiederaufbaus hat er sich persönlich beschäftigt. Insbesondere während des Baus des Kuppelteils war er mit seinen architektonischen Fähigkeiten immer dabei.

Darüber hinaus hat Hadrian auch Gedichte geschrieben, die bis heute reichten. Hadrian ist in allen seinen Porträts mit Bart dargestellt, obwohl alle seine Vorgängerkaiser als rasiert und als griechischer Athlet dargestellt waren. Er war der erste Kaiser mit einem Bart und hat seine Nachfolger ihn verfolgt.

Seine große Liebe Antonious
Hadrian reiste während seines gesamten Reiches dreimal, um seine Legionen vor Ort zu kontrollieren. 123 n. Chr. auf einer dieser Reisen traf er seinen Eromenos (Jungen Liebhaber) Antonious, einen Gänsehirten in Claudiopolis, der heute als türkischer Stadt Bolu bekannt ist. Er sah Antonious in einer Menge der Menschen, die auf ihn im Stadtzentrum gewartet und empfangen wollten. Das war eine blitzschnelle Liebe beim ersten Blick. Wenn Antonious auf diese Liebe antwortete, wird er von einem Gänsehirten zu einem kaiserlichen Favoriten beförderte. In allen Skulpturen wird Antonious als junger Mensch in dem zwanziger Alter dargestellt.

Nachdem er seine Liebe gefunden hatte, reiste Hadrian durch Anatolien mit Antonious zusammen und hat er ihn immer begleitet. Antonious konnte aber dieses glänzende Leben nicht so leicht ertragen. Er war nach einer Weile in der Depression und hat Selbstmord begangen. Sage nach, während der Reise in Kairo hat er in den Nil gesprungen. Es wurde erzählt, daß der Kaiser Hadrian wie Kinder weinte und wurde niedergeschlagen. Nach einer anderen Sage, er sprang in den Nil, um das Leben dem älteren Hadrian, zu verlängern. Eine andere Sage lautet, daß der Kaiser das unendliche Geschwätz nicht mehr ertragen und seinen jungen Liebhaber töten ließ.

Ein Punkt ist jedoch sicher, daß nach seinem Tod für ihn lauter Tempel, Statuen gebaut worden sind und Medaillons in seinem Namen geprägt wurden. Es ist fast auf die Ebene Gottes erhoben.

< 2024 >
April
MDMDFSSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930     

Italien Reiseleiter +39 333 377 5988

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

info@italienreiseleiter.com

Verschleierter Chr., Blutwunder, Krippen...

Markusdom, Rialto, Kanäle, Karnaval...

Arena, Romeo & Julia, Erbe Platz...

Dom, Galleria, La Scala, Mode, Brera...

Mole, Madama, Po, Superga, Juventus...

Kolosseum, Trevi, Pantheon, Vatikanstadt...

OBEN
WhatsApp chat