Goethe in Neapel

Goethe in Neapel

Goethe in Neapel

Ein Spaziergang durch die Gassen und Museen am Fuße des Vesuvs lohnt sich auf jeden Fall. So kann man einer der schönsten Städte der Welt am besten entdecken. Das war der wertvolle Rat, wie der deutsche Schriftsteller Goethe von der Begegnung mit diesem Land so beeindruckt war. Er war nie davor in Neapel und das war damals vielleicht ein Abendteuer, sogar ein Risiko in Neapel zu sein, für die damalige Zeit.

Über die Position der Stadt und ihre Wunder, die so oft beschrieben und gelobt war, wird von Goethe zu den begeisterten Menschen der Spruch im Jahr 1787 ausgesprochen, weltweit bekannt gemacht...
`Sehen Sie Neapel, dann sterben!´

Der deutsche Schriftsteller, Dichter, Dramatiker Goethe unternahm 1786 im Alter von 37 Jahren seine erste Reise nach Italien. Er besuchte wie Neapel auch Trentino, Venetien, Sizilien, vor allem aber Neapel. Die neapolitanische Stadt war auf seinem Herzen hängend, da die Wärme des neapolitanischen Volkes unglaublich zum Erstaunen war. Man konnte hier jede kleinen Freuden des Lebens genießen. Weit entfernt von dem deutschen kalten Klima und zurückziehenden Menschen wurde er von der Stadt Neapel mit offenen Armen empfangen.

Die Stadt hat dem bekannten Schriftsteller nicht nur Wunder, Erstaunen, Schönheit verschenkt, sondern auch einen lieben Freund also den Jurist und Philosoph Gaetano Filangieri. Mit den Spuren von Goethe wird für die modernen Reisenden ein Besuch nach Neapel stark zu empfehlen und paar richtigen Gründe dazu, um diese Stadt zu besuchen und erleben, bevor man stirbt. Eine Stadt, die niemals schläft, gibt es so viel zu erleben, sehen, mitmachen. Die Stadt lebt in jeder Hinsicht und fasziniert seine Besucher mit Klängen, Farben, Küche und mit seinen Sitten!

Die spektakulärste Stadtroute, die den Ruhm und den Charme dieser Stadt voll und ganz rechtfertigt ist die wunderschöne Promenade der Via Caracciolo, wo Neapel seine Pracht und Einrichtung hat. Das Zentrum der Stadt beginnt aus der Piazza del Municipio und der Nähe gelegenen Piazza Trieste und Trento sowie Piazza Plebiscito, wo es in der Vergangenheit das Zentrum der politischen Macht war und heute das Herz des Verwaltungs- und Handelslebens ist.

Die Straße und die Riviera di Chiaia, geadelt von den Palästen der Aristokratie, die vom 16. bis zum letzten Jahrhundert erbaut wurden, die Straße und Stadtteil Santa Lucia; wo Mergellina und die Via di Posillipo auf der anderen Seite der Küste liegt. Wenn Sie die Reiseroute umkehren, ein Spaziergang inmitten von Parks und Villen wartet auf Sie.

< 2024 >
Februar
MDMDFSSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
26272829   

Italien Reiseleiter +39 333 377 5988

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

info@italienreiseleiter.com

Verschleierter Chr., Blutwunder, Krippen...

Markusdom, Rialto, Kanäle, Karnaval...

Arena, Romeo & Julia, Erbe Platz...

Dom, Galleria, La Scala, Mode, Brera...

Mole, Madama, Po, Superga, Juventus...

Kolosseum, Trevi, Pantheon, Vatikanstadt...

OBEN
WhatsApp chat