Pinocchio und Carlo Collodi

Pinocchio und Carlo Collodi

pinocchio

Pinocchio und Carlo Collodi

Die Geschichte von Pinocchio, einem der Meisterwerke der Kinderwelt, beginnt zwischen 1881 und 1882. Pinocchio wurde als eine Reihe von Artikeln in der Kinderbeilage in einer italienischen Zeitung, folgend im Jahre 1883 wegen große Interesse auch im Buchformat veröffentlicht. Pinocchio ist sicherlich einer der berühmtesten Kinderklassiker der Welt.

Seinen guten Ruf erlangte er jedoch auf der ganzen Welt, wann Walt Disney diesen Helden 1940 filmte. Das Interessante an Pinocchio, das viele verschiedenen Auflagen in mehreren Sprachen gedruckt. Meister Gapetto, der Schöpfer von Pinocchio, erhält in diesem Werk keine große Bedeutung sogar sein Name Gapetto in einigen Ausgaben überhaupt nicht erwähnt. Meister Gapetto, der dem Pinocchio sin Leben schenkte, ist jedoch mindestens genauso wichtig wie Pinocchio selbst.

Pinocchio ist einer der Kinderhelden des berühmten italienischen Schriftstellers Carlo Collodi. Es wurde in vielen Ländern der Welt in eigene Sprache übersetzt und hat seinen rechtmäßigen Platz unter erfolgreichen Comic Helden und als Kinderwerk eingenommen.

Carlo Collodi, der Autor von Pinocchio und derjenige, der ihm das Leben gab und ihm einen weltweiten Ruf verschaffte, mit bürgerlichem Namen Carlo Lorenzini, wurde am 24.11.1826 in Florenz geboren. Er starb am 26.10.1890 wieder in Florenz. Lorenzini wurde in eine arme Familie geboren und studierte Theologie. Italien war genau an diesen Zeiten unter österreichischer Besetzung und beeinflusste ihn zutiefst. Er begann als Journalist zu arbeiten, um die Risorgimento-Bewegung also den Kampf gegen die Österreicher zu unterstützen. Sein Pseudonym Collodi war, war ursprünglich der Name des Dorfes, wo seine Mutter geboren war. Zu ersten Mal im Jahre 1848 hat er dieses Pseudonym verwendete, um im Humor-Magazin Straßen Lampe (Il Lampione) veröffentlichte Artikel zu signieren. Das Magazin war nicht langfristig und wurde wegen der starken Zensuren geschlossen. Er setzte jedoch den Krieg der Schriftsteller fort und veröffentlichte seine eigene Zeitschrift den Zank (La Scaramuccia) und arbeitete bis 1859 als Journalist.

Später schloss er sich den Reihen der Nationalisten an, die für die Freiheit kämpften und nach der Gründung des italienischen Königreichs im Jahr 1861 verließ er seinen alten Beruf des Journalisten. Er verließ auch den bewaffneten Milizbewegungen und kehrte nach Florenz zurück und nahm verschiedene offizielle Positionen ein. Während dieser Zeit setzte sich sein Interesse an Literatur fort, aber er erzielte keinen Erfolg. Er hat im Jahre 1875 für einen Verlag mit Namen Perrault Märchen übersetzt. Diese Übersetzung weckte bei dem berühmten Schriftsteller sein Interesse an Kinderliteratur. Es half auch um diese faszinierende Kinderwelt kennenzulernen. Pinocchio wäre der Höhepunkt, den er in dieser Hinsicht erreichen konnte.

Die Nase dieses süßen Jungen ist die berühmteste Nase in der Geschichte. Diese Geschichte, die das Böse des Lügens zeigt, wurde 1881 in einer Zeitung nur für Kinder veröffentlicht. Dies war eine solche Geschichte, daß im Laufe der Zeit niemand die Geschichte und ihren Helden kannte.

Pinocchios Abenteuer hat eigentlich einen gewöhnlichen Anfang. Sogar sein Autor war über seine Geschichte so unsicher, daß er dem Zeitungsinhaber Fernando Martini eine Notiz zur Veröffentlichung schickte. Ich sende Ihnen eine kindische Geschichte. Tun Sie, was Sie wollen, aber wenn Sie sich entscheiden, sie zu veröffentlichen, biete mir ein gutes Geld, um meine Wünsche zu erfüllen, mich zu motivieren und fortzufahren.

Das Abenteuer der Holzpuppe Pinocchio begann so, und wird in fünfzehn Abschnitten in der Zeitung veröffentlicht. In der letzten Folge wird Pinocchio von den Mördern in der Großen Eiche gehängt. Die Leser konnten jedoch den Tod von Pinocchio nicht akzeptieren und die Proteste erreichten unerträgliche Ausmaße. Nach einer Weile musste die Zeitung die folgende Überschrift schreiben: Gute Nachricht, nach den Informationen, die wir erhalten haben, lebt Pinocchio und wir können seine Geschichten weiter veröffentlichen. Wie auch immer, eine Holzpuppe wie Pinocchio hat harte Knochen und stirbt nicht leicht. Nach diesem süßen Übergang wird die Geschichte weiterhin veröffentlicht, diesmal mit Bildern. Es wird Ugo Fleres sein, der ständige Maler der Zeitung, der diese Holzpuppe zum ersten Mal illustrierte. Dieser kleine hölzerne Held, der von seinen Lesern immer mehr geliebt wird, setzt sein Publikationsleben in der Zeitung drei Jahre lang erfolgreich fort. Der letzte Punkt ist jedoch, daß es als Buch veröffentlicht wurde. Dieses Mal wird Enrico Mazzanti seine Bilder zeichnen. Im Laufe der Jahre wird Pinocchio jedoch von Hunderten verschiedener Maler gemalt und gefilmt.

Also, was ist der Hauptgrund, warum diese Figur auf der ganzen Welt so geliebt und gelesen wird? Manche Merkmale, Botschaften und Lektionen von Pinocchio, die vom Meister Gapetto erstellt wurden, sind international anerkannt.

Italien Reiseleiter +39 333 377 5988

info@italienreiseleiter.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

OBEN
WhatsApp chat