San Bernardino alle Ossa Kirche

San Bernardino alle Ossa Kirche

GPS: 45°27′45.19″N 9°11′44.2″E

San Bernardino alle Ossa Kirche
Eine der interessantesten Kirchen in Mailand und vielleicht in Italien ist die Kirche San Bernardino alle Ossa. Die Kirche von San Bernardino alle Ossa ist wenig bekannt, obwohl in einer Position, die sie sehr gut sichtbar macht, da sie direkt seitlich zum Fontana Platz steht (mit der Rückseite). Sie befindet sich wohl in der Nähe vom Zentrum in einer etwas versteckten Ecke, wird nicht so viel besucht und nicht so bekannt. Die Fassade auf der anderen Seite, ist sehr unauffällig und ähnelt einem normalen Haus.

Das Beinhaus
Entlang einem schmalen Korridor gelangt man zum Beinhaus, mit einem Gewölbe von Fresken aus dem 1695 von Sebastiano Ricci (Triumph der Seelen in einem Flug von Engeln und in den Zwickeln des Gewölbes, die Herrlichkeit der vier Schutzheiligen, San Mary abgedeckt die Jungfrau, San Ambrosius, San Sebastian und San Bernhardine von Siena).
Die Innenwände des Gebäudes, das eine quadratische Planimetrie besitzt, sind fast ausschließlich mit Schädeln und Knochen bedeckt, die im alten Beinhaus gefunden worden waren, zusammen mit denen, die im dortigen Friedhöfen gefunden wurden, nach dessen Schließung im Jahre 1652.

Das ist der Grund weshalb die Kirche von San Bernardino alle Ossa auch als "Kirche der Totenköpfe" bekannt ist!

Die Kirche wurde im Jahre 1269 gebaut, neben einem Raum der dazu diente, um die Knochen aus dem Krankenhaus Friedhof zu unterzubringen, der etwa ein Jahrhundert zuvor dort gebaut worden war.

Auf dem Platz, wo heute die Kirche ist, gab es im Mittelalter einen Friedhof. Das soll uns auch nicht staunen, weil es ehemaliges Hauptkrankenhaus nicht so weit weg war. Ehemaliges Krankenhaus ist heute die Universität der Stadt Milan. Im Hauptraum der Kirche sind Menschenknochen zu sehen. Man nimmt es so an, während der Bau der Kirche hat man die Knochen von den Gräbern in Anspruch genommen. Nach einer Sage, im Jahr 1210, hat man den Friedhof des nah gelegenen Krankenhauses erweitert, weil es nicht ausreichend war. Der Grund dafür war die Fälle von zunehmenden Lepra. Die Notwendigkeit von einem neuen Friedhof war so groß. Genau auf dem damaligen neuen Friedhof wird später eine Kirche und ein Grabkammer daneben errichtet. Genauer Datum dafür soll im Jahre 1269 sein, wann man die erste Kirche gebaut hat. In den Jahren 1679 und 1712 die Kirche und im Jahre 1679 ihre Grabkammer stürzten ein.

Die heute gezeigte Kirche und Grabkammer wurde 1712 vom Architekten Carlo Guiseppe Marlo an der Stelle dieser Kirche und Grabkammer gebaut. Um sich an die Verstorbenen zu erinnern und ans Sterben für immer Denken zu lassen, verwand der Architekt beim Bau der Kirche menschliche Schädel und alle Arten von Knochen aus dem Friedhof. Diese interessante Kirche ist mit menschlichen Schädel und Knochen bis heute erhalten geblieben.

Wenn Sie diese unglaublich schöne Kirche San Bernardino alle Ossa sehen möchten, warten wir auf Sie in Mailand.

Italien Reiseleiter +39 333 377 5988

info@italienreiseleiter.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

OBEN
WhatsApp chat